Australien 1998

Der tropische Nordosten
Ein Land voller Gegensätze. Mit einem Schlag sieht man sich auf eine tropische Insel verschlagen. Üppiges Grün soweit das Auge reicht. Leuchtend türkisblaue Ulysses (Schmetterlinge) tänzeln um die Blüten der Bäume. Des Nachts hört man die unterschiedlichsten exotischen Geräusche.
Der Killer unter den Bäumen
Ganz oben auf den Ästen beginnt die Würgefeige Ihr zerstörerisches Werk. Durch die Waldvögel werden die Samen verbreitet, an einem Ast klebend, keimen die Samen und bald ensteht ein kleines Pflänzchen dessen Luftwurzeln langsam dem Stamm des Wirtbaumes hinunter wächst. Die Wurzeln vermehren und verdicken sich. Meist stirbt der Wirtsbaum nach ein paar jahren ab. Die Würgefeige findet nun mit Ihren mächtigen Wurzeln genügen halt um eigenständig weiter zu leben.
Mit Stacheln wehren sich die Planzen gegen Tierfraß
Farnbäume sind was ganz besonderes und Relikte aus grauer Urzeit
Bush Tucker
Unzählige fremdartige Früchte wachsen Hier. Die Aborigines haben sie seid hunderten von Jahren auf dem Speisezettel. Viele werden von ihnen auch wegen Ihren Heilwirkungen geschätzt. In jüngster Zeit zeigt auch die moderne Medizin Interesse an den australischen Bush Tuckern.Einige standen auch auf der Liste um ein wirksames Mittel gegen Krebs zu finden.

Alles vertauscht
Bedingt durch den näheren Südpol der sich Hier als Magnet auswirkt verändern sich einige Dinge. Die Kompassnadel zeigt nach Süden. Das Wasser läuft in entgegen gesetzter Richtung im Strudel den Abfluss herunter. Lianen schrauben sich ebenfalls in entgegen gesetzter Richtung als auf der nördlichen Halbkugel.
Nebenbei bemerkt ist natürlich auch das Sternbild ein ganz anderes,die Jahreszeiten sind entgegen gesetzt und viele andere, für uns normale Dinge sind anders.
Das Estuarine oder Salzwasser Krokodil
ist von Broome ( Nordwesten) bis hin zu Rockhampton in Queensland verbreitet.
Baden nicht empfehlenswert.
Männliche ``Salies`` können bis zu 8 Metern Länge erreichen. Den Namen Satzwasserkrokodil sollte man nicht allzu wörtlich nehmen. Sie kommen auch in Süßwasser und insbesondere in den Brackwasserzohnen der Flußmündungen vor.
Dennoch kein Grund zur Hysterie.Bei gegebener Vorsicht besteht keine Gefahr.
Die Australier formulieren es so:
``Sie kommen nicht in meine Kneipe und ich schwimme nicht in Ihr Revier``
Bild unten:``Verdrehte`` Liane

 

zurück 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 Vor
Homepage